Unterstützung für Kaffeefarmer und ihre Gemeinschaften

Für uns ist wichtig, dass wir unseren Kaffee aus nachhaltigem Anbau beziehen und lassen uns aus diesem Grund bei der Beschaffung der Kaffeebohnen von ethischen Kriterien leiten. Dies setzt voraus, dass wir gemeinsam mit unseren Kaffeefarmern wirtschaftlich sinnvolle und umweltverträgliche Anbaumethoden fördern, von denen unsere Kaffeefarmer profitieren.

Wir wissen, dass wir nur dann langfristig erfolgreich sein können, wenn die vielen Farmer, die unseren Kaffee anbauen, erfolgreich sind. Darum arbeiten wir an der Basis mit den Farmern zusammen, um so die Kaffeequalität zu verbessern und in Kreditprogramme für Kaffee anbauende Gemeinschaften zu investieren. Der richtige Ansatz für den richtigen Weg. Durch unsere Unterstützung der Kaffeefarmer und ihrer Gemeinschaften sorgen wir dafür, dass auch zukünftig genügend Kaffee in hoher Qualität zur Verfügung steht.

Unser Ziel

Wir beabsichtigen, unsere Kreditzusagen für Kaffeefarmer bis zum Jahr 2015 auf 20 Millionen USD auszuweiten und wollen unseren Farmern zusätzliche Anreize bieten, die eine Reduzierung der Umweltbelastung durch den Kaffeeanbau anstreben.

Was haben wir bereits getan?

Support Center

In Farmer Support Centern in Costa Rica und Ruanda bietet Starbucks praktische Ressourcen und fachliche Unterstützung an mit dem Zweck, die Produktionskosten der Kaffeefarmer zu senken, Pilzinfektionen einzuschränken, die Qualität der Kaffeebohnen zu verbessern und ihren hochwertigen Anbau zu fördern.

Kreditprogramme

Solange die Kaffeebohnen reifen und die Ernte noch nicht abgeschlossen ist, sind viele Kaffeefarmer gezwungen, die anfallenden Spesen aus ihren geringen Geldreserven zu bezahlen. Diese Reserven können erst wieder nach dem Verkauf der Ernte aufgefüllt werden. Für einige Farmer entstehen dadurch finanzielle Engpässe, die sie dazu zwingen, ihre Ernte frühzeitig – und mit geringerem Erlös – an Einkäufer vor Ort zu verkaufen.

Starbucks stellt Geldmittel für Organisationen bereit, die Kredite an Kaffeefarmer vergeben. Dank dieser Kredite sind die Kaffeefarmer in der Lage, Engpässe zu vermeiden und ihre Ernte zum günstigsten Zeitpunkt und zu einem angemessenen Preis zu verkaufen. Diese Kredite erlauben den Farmern auch, Verbesserungen an ihren Kaffeeplantagen durchzuführen. Im Verlauf der letzten Jahre haben wir über 15 Millionen USD für eine Vielzahl von Kreditprogrammen bereitgestellt.